FoBi-ID: Fobi-2024-1124 06. Juni 2024 - 06. Juni 2024

Entgelte in der Jugendhilfe kalkulieren und erfolgreich verhandeln

Tipps und Tricks für angehende Entgeltverhandler*innen und Profis

Programm:

In unserem eintägigen Intensivseminar erhalten Sie fundierte Informationen und Anregungen für Ihre nächste Leistungs-, Entgelt und Qualitätsentwicklungsverhandlung gegenüber dem Öffentlichen Träger der Jugendhilfe. Aus der Praxis für die Praxis.

Bezogen auf die Kalkulation und Vereinbarung von Leistungsentgelten in der stationären und ambulanten Jugendhilfe bearbeiten wir unter anderem folgende Themenbereiche:

  • Auswirkungen des Kinder- und Jugendsstärkungsgesetzes (KJSG) auf die Vergütungsverhandlungen
  • Kalkulation und Durchsetzung von Risiko- und Gewinnzuschlägen im Entgelt 
  • Die korrekte Beantragung von Risiko- und Gewinnzuschlägen analog zur aktuellen Rechtssprechung des BSG
  • Zusammenhang zwischen Konzept, Betriebserlaubnis und Leistungsentgelt
  • Finanzierung sog. "eingestreuter" SGB IX-Fälle über den Träger der Eingliederungshilfe
  • Durchsetzung von Mehraufwendungen (Sonderkündigungsjoker nach § 78 d SGB VIII)
  • Gesetzliche Grundlagen (SGB VIII und SGB IX)
  • Was muss eine Leistungs- und Entgelt- und Qualitätsentwicklungsvereinbarung enthalten  - und was nicht?
  • Kalkulation – auch unterjährig - prospektiver Personalkosten
  • Prospektive Bestimmung der Personalkosten auch bei noch unbekannten Tarifanpassungen
  • Einbeziehung von gesetzlichen Beauftragten und fachkundigen Personen im Rahmen der Entgeltkalkulation
  • Einbeziehung von sonstigen Personalkosten in die Entgeltkalkulation (z.B. krankheitsbedingte Ausfallzeiten)
  • Variable Sachkosten prospektiv vor dem Hintergrund der inflationären Preisentwicklung bestimmen
  • Einbeziehung kalkulatorischer Kosten in die Entgeltkalkulation
  • Investive Folgekosten (AfA, Instandhaltung, etc.) sachgerecht und realistisch kalkulieren und verhandeln
  • Die Beantragung von betriebsnotwendigen Investitionen im Vorfeld einer Entgeltverhandlung
  • Miete oder Eigentum? Lohnt sich die Umstellung auf kalkulatorische Mieten?
  • Erstellung eines prospektiven Anlagenverzeichnisses. Ist das überhaupt möglich?
  • Wie entwickelt man eine erfolgreiche Entgeltstrategie?
  • Den Auslastungsgrad prospektiv kalkulieren und erfolgreich verhandeln
  • Der korrekte Antrag zur Vereinbarung von Leistung, Entgelt- und Qualitätsentwicklung
  • Was sind erfolgsversprechende Verhandlungsstrategien?
  • Wie reagiert man auf Forderungen der Verhandlungspartner*innen?
  • Entgeltkalkulationen und -anträge schiedsstellensicher gestalten
  • Haftung minimieren und Rückwirkungsansprüche erwirken
  • Das Schiedsverfahren: Vorbereitung, Ablauf und Kompromissfindungsmöglichkeiten ohne Schiedsspruch: Vorsicht Falle!
  • Über den Umgang mit externen Berater*innen auf der Seite des Öffentlichen Trägers der Jugendhilfe
  • Tipps und Tricks für angehende Entgeltverhandler*innen und Profis

Unser Referent wird sich Zeit nehmen, um auf Ihre individuellen Fragestellungen einzugehen. Gerne können Sie uns auch im Vorfeld schriftlich Ihre Fragen mitteilen. Diese werden dann im Seminarverlauf behandelt und beantwortet.

Referent:

FP Neu
Dr. Frank Plaßmeyer

Methoden:

Vorträge, Diskussionen, zahlreiche Praxis- und Fallbeispiele

Zeitlicher Ablauf:

09.30 Uhr Stehkaffee
10.00 Uhr Seminarbeginn
12.30 - 13.30 Uhr Mittagspause
17.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Zielgruppe:

Das Tagesseminar richtet sich an alle Entscheider*innen, Finanzverantwortliche, interessierte Erzieher*innen/Sozialarbeiter*innen sowie Verwaltungsmitarbeiter*innen in Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen in der gesamten Bundesrepublik Deutschland. Das Seminar ist auch für Gründer*innen sehr gut geeignet.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Mitarbeitende von Jugendämtern zu diesem Seminar leider nicht zulassen können.

Seminarversicherung:

Schützen Sie sich vor unerwarteten Ereignissen wie z.B. Krankheit oder Arbeitsplatzwechsel mit dem Seminar-Schutz der ERGO-Versicherung.

Mit dieser Seminarversicherung können Sie nicht nur den Seminarpreis, sondern auf Wunsch auch Ihre Reisekosten wie z.B. gebuchte Übernachtungen und Anfahrtskosten (PKW oder öffentliche Verkehrsmittel) absichern.

Hier Seminarversicherung buchen

Seminarinformationen:

FoBi-iD Fobi-2024-1124
Beginn 06.06.2024 9:30
Ende 06.06.2024 17:00
max. Teilnehmer 20
Dauer 1 Tag
Anmeldeschluss 05.06.2024 12:00
Einzelpreis € 548,00
Referent(en) Dr. Frank Plaßmeyer
Ort Unna, Ringhotel Katharinen Hof
Fortbildungsflyer (PDF) 2024.06.06_Fobi-2024-1124_Entgelte in der Jugendhilfe kalkulieren und erfolgreich verhandeln.pdf

Veranstaltungsort - Unna, Ringhotel Katharinen Hof:

Adresse:

Ringhotel Katharinen Hof
Bahnhofstraße 49
59423 Unna

Anreise:

Direkt gegenüber dem Bahnhof Unna. Der Flughafen Dortmund ist 6,5 km entfernt.

 

 

 

Anreise mit dem Auto
...aus Richtung Frankfurt:
über die Sauerlandlinie (A45) bis zum Westhofener Kreuz, dort auf die A1 Richtung Bremen, Abfahrt am Kreuz Dortmund-Unna Richtung Unna-Zentrum. Weiter s.u.

...aus Richtung Köln:
A1 Richtung Bremen, Abfahrt am Kreuz Dortmund-Unna Richtung Unna-Zentrum. Weiter s.u.

...aus Richtung Dortmund:
über den Ruhrschnellweg (A40) Richtung Unna/Kassel bis zur Abfahrt Unna/Kassel, dort auf die A1 Richtung Bremen, 2. Abfahrt Unna-Zentrum. Weiter s.u.

...aus Richtung Hamburg, Bremen:
A1 Richtung Köln, Abfahrt am Kreuz Dortmund-Unna Richtung Unna-Zentrum. Weiter s.u.

...aus Richtung Hannover:
A2 Richtung Oberhausen, am Kamener Kreuz wechseln auf A1 Richtung Köln, Abfahrt am Kreuz Dortmund-Unna Richtung Unna-Zentrum. Weiter s.u.

...aus Richtung Kassel:
A44 Richtung Dortmund, Abfahrt Unna-Ost auf A443 Richtung Unna, Abfahrt Unna-Ost Richtung Unna Zentrum bis zum Kreisel, hier geradeaus die 2. Ausfahrt (Richtung Zentrum &Industriegebiet Unna-Ost), dann hinter dem Mercedes Benz Autohaus links abbiegen in die Morgenstraße. Dieser folgen bis zum Innenstadtring, hier dann rechts und auf der rechten Abbiegespur bleiben, Richtung Rathaus, Bahnhof. Das Hotel liegt auf der linken Seite, am Anfang des Gebäudes ist die Einfahrt zu unserer Hotelgarage.

Unna Zentrum:
B1 folgen ca. 1 km bis Kreuzung Hertingerstraße, links abbiegen auf die Hertingerstraße, nächste Ampel (ca. 400m) rechts auf den Innenstadtring – dort mittlere Spur einnehmen, vor der 3. Ampel rechts einordnen und rechts abbiegen Richtung Bahnhof. Das Hotel liegt auf der linken Seite, gegenüber dem Bahnhof.

Parkmöglichkeiten:
45 Parkplätze € 7,00 / Tag
500 Tiefgaragenplätze € 10,00 / Tag

Weitere Infos: