WILLKOMMEN BEI IJOS

Institut für Jugendrecht, Organisationsentwicklung und Sozialmanagement

Slider
IJOS GmbH
IJOS GmbH
FoBi-ID: Web-2020-0061 03. September 2020 - 03. September 2020

Programm:

Sexualität ist ein Grundbedürfnis, das den Menschen ein Leben lang in verschiedenen Facetten begleitet. Die persönliche Lebensgeschichte, gemachte Erfahrungen, körperliche, geistige oder seelische Beeinträchtigungen haben Einfluss auf die psychosexuelle Entwicklung und den Umgang mit Sexualität.

Unterstützer*innen begegnen in ihrer  Arbeit häufig der Sexualität der Klient*innen– sexualisiertes Verhalten, sexuelle Grenzüberschreitungen, Provokationen aber auch der Wunsch, Sexualität selbstbestimmt zu leben, erfordern einen geschulten Umgang. Die Diskrepanz zwischen Unselbstständigkeit im Alltag einerseits und dem klaren Wunsch nach sexueller Selbstbestimmung und Familienplanung andererseits, ist in der Arbeit mit behinderten Menschen häufig besonders groß. Das pädagogische Fachpersonal steht vor der Herausforderung, sich in diesem Spannungsfeld klar zu positionieren. Darüber hinaus gibt es in vielen Einrichtungen der Behindertenhilfe keinen klar kommunizierten Umgang mit dem Thema der Sexualität. Viele Fachkräfte haben große Unsicherheiten und können auf keine geregelten Abläufe zurückgreifen.

Maßgeblich hierfür ist es, die eigene Haltung zur Sexualität zu reflektieren, eine adäquate Sprache zu finden und Strategien im Umgang mit sexuellen Handlungsweisen und Grenzüberschreitungen zu etablieren. Darüber hinaus erfordert die sexualpädagogische Arbeit ein fundiertes Wissen über Sexualität, psychosexueller Entwicklung, sexueller Rechte sowie Kenntnisse über sexualpädagogische Methoden und Materialien.

In unserem dreiteiligen Online-Seminar erhalten Sie ausführliche Infos über einen professionellen und feinfühligen Umgang mit Sexualität in der Behindertenhilfe.

Anhand von vielen Beispielen aus der Praxis, wird in dem ersten Teil die psychosexuelle Entwicklung eines Menschen beleuchtet und auf mögliche Besonderheiten von Menschen mit Behinderung eingegangen. Die sich daraus ergebenden Konsequenzen für die Praxis werden diskutiert. In einem zweiten Teil werden die sexuellen und reproduktiven Rechte erörtert. Anhand von einzelnen Aspekten (z.B. Partnerschaft, Kinderwunsch, Verhütung, Selbstbefriedigung) werden Handlungsempfehlungen für die Praxis gegeben.

Im letzten Teil der Online-Seminarreihe geht es um den Umgang mit sexueller Gewalt. Dazu wird die aktuelle Situation von Menschen mit Behinderung im Hinblick darauf beleuchtet, Risikofaktoren erörtert, mögliche Symptome dargestellt und Handlungsabläufe vorgestellt, die greifen wenn der Verdacht eines sexuellen Übergriffs besteht. Hier werden verschiedene Szenarien diskutiert und mögliche präventive Maßnahmen für Einrichtungen erörtert.

Inhalte des 1. Moduls sind:

  • Psychosexuelle Entwicklung
  • Mögliche Besonderheiten bei Menschen mit Behinderung
  • Was bedeutet die psychosexuelle Entwicklung für die Praxis?
  • Reflexion der eigenen Haltung
  • Reflexion der eigenen Wertvorstellungen
  • Sexualpädagogische Methoden und Materialien

Inhalte des 2. Moduls sind:

  • Sexuelle und reproduktive Rechte
  • UN-Behindertenrechtkonvention
  • Betreuungsrecht – Mitsprache bei Sexualität?
  • Handlungsempfehlungen für die Praxis u.a. zu:
  • Aufklärung
  • Verhütung
  • Privatsphäre
  • Schwangerschaft
  • Kinderwunsch
  • Partnerschaft
  • Sexualassistenz

Inhalte des 3. Moduls sind:

  • Theoretische und wissenschaftliche Hintergründe
  • Formen und Stufen sexueller Gewalt
  • Täter*innenstrategien
  • Hinweise auf sexuelle Gewalt
  • Schutzkonzepte/Handlungsabläufe
  • Prävention

Referentin:

goetz
Meline Götz

Meline Götz ist Sexualpädagogin für Menschen mit Behinderung, Sozialarbeiterin, Person- und emotionsfokussierte Beraterin.

Methoden:

Vortrag, Diskussion, eventuell Fallbesprechung und Reflexion

Zeitlicher Ablauf:

08.50 - 09:00 Uhr Begrüßung, Einführung in das Seminarsystem (Dr. Frank Plaßmeyer)
09:00 - 10:30 Uhr Psychosexuelle Entwicklung - Teil 1 (Meline Götz)
10:30 - 10:45 Uhr Pause
10:45 - 12:15 Uhr Reproduktive und sexuelle Rechte - Teil 2 (Meline Götz)
12:15 - 13:30 Uhr Mittagspause
13:30 – 15:00 Uhr Sexuelle Gewalt- Schutzkonzepte, Prävention - Teil 3 (Meline Götz)
15:15 Uhr Ende der Veranstaltung und Verabschiedung

 

Zielgruppe:

Das Online-Seminar richtet sich an alle angehenden und gelernten Fachkräfte der Behindertenhilfe sowie Kinder- und Jugendhilfe (Erzieher*innen, Heilerziehungspfleger*innen, Sozialarbeiter*innen, Assistenzen u.ä.). Ebenso an ungelernte Assistenzen und Unterstützer*innen, die mehr Sicherheit und Verständnis für den Umgang mit Sexualität, sexuellen Bedürfnissen und sexuellen Grenzverletzungen brauchen.

Sonstiges:

Ihren persönlichen Zugangscode erhalten Sie rechtzeitig, in der Regel einen Tag vor Webinarbeginn, per E-Mail. 

Webinar Jahresabonnement:

Bei dieser Fortbildung handelt es sich nicht um ein Webinar, sondern um ein ganztägiges Online-Seminar. Mitgliedern des IJOS Servicecenters können wir diese Veranstaltung leider nicht kostenfrei anbieten. Hier geht es zu unserem Webinarangebot, welches für Servicecentermitglieder gratis zur Verfügung steht.

Alle Teilnehmenden erhalten ein Teilnahmezertifikat.

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung und entsprechende Informationen zur Zahlung der Teilnahmegebühr.

Seminarversicherung:

Damit Sie bei unerwarteten Ereignissen abgesichert sind, empfehlen wir Ihnen den Seminar-Schutz der ERGO-Versicherung. Sollten Sie z.B. aufgrund von Krankheit oder eines Arbeitsplatzwechsels nicht an unserem Seminar teilnehmen können, erstattet die Versicherung nicht nur Ihren Seminarbeitrag, sondern auch z.B. gebuchte Übernachtungen oder Anfahrtskosten. Die Versicherung deckt auch unsere Seminarreihen mit mehreren Modulen ab.

Wir empfehlen Ihnen die Versicherung direkt mit der Seminaranmeldung abzuschließen.

 

Hier Seminarversicherung buchen

 

Seminarinformationen

FoBi-ID Web-2020-0061
Beginn 03.09.2020 8:50
Ende 03.09.2020 15:15
Dauer 1 Tag
max. Teilnehmer 20
Anmeldeschluss 02.09.2020 12:00
Einzelpreis € 298,00
Referent(en) Meline Götz
Ort
Online Seminar
Online Seminar
Online Seminar
Fortbildungsflyer (PDF) 2020.09.03_Web-2020-0061_Zwischen Naehe und Grenzsetzung.pdf

Veranstaltungsort - Online Seminar

Online-Seminare stellen eine sehr gute Möglichkeit dar, ohne großen Zeitaufwand, mit geringen Kosten und vor allem vom eigenen Schreibtisch aus, sich mit neuestem Wissen und Informationen zu versorgen. Man benötigt lediglich eine schnelle Internetverbindung und ein Headset.

Unsere Online-Seminare sind grundsätzlich auf sozialwirtschaftliche Spezialthemen ausgerichtet und haben eine hohe Praxisrelevanz.

Alle Teilnehmenden erhalten ein Teilnahmezertifikat.

 

€ 298,00 10

Standortkarte

den Termin verbreiten